Herbstliche Kürbissuppe für
Hund und Frauchen! 

… und vielleicht kriegt Herrchen auch was ab! 😛 

Dosierung: Die Kürbissuppe ersetzt 20% der täglichen Ration.

 

Es ist wieder soweit: Der Herbst ist da und mit ihm seine Kürbisse! 🎃 Fleißige Hobbyköche haben bestimmt die ersten Suppen bereits gekocht. 😉 Und auch ich war gestern für euch und Mr. Balounik hinterm Herd! Denn viele wissen nicht, wie viel Wirkung in unserer Halloween-Deko eigentlich steckt…

 

… und noch weniger wissen, wie sehr Hunde Kürbisse im Futternapf lieben!

 

Wenn du also nach Abwechslung auf der Speisekarte suchst und ein Allround-Talent bei Verkühlungen & Magenproblemen, habe ich das ideale Rezept für dich und deinen Vierbeiner!

 

Welche Heilwirkung steht in unserem Rezept? 


In unserer herbstlichen Kürbissuppe packen wir gleich 3 natürliche Wirkungsbomben! 

 

Kürbis als Vitaminbombe: 

Wusstest du, dass der Kürbis eigentlich ein Obst ist? – Ja, Kürbis zählt zu den Beeren – wir behandeln ihn dennoch eher wie ein Gemüse. Der Hokkaido Kürbis entwickelt durch das Kochen einen kräftigen süßlichen Geschmack, den Hunde sehr gerne genießen. Dieser süß schmeckende Kürbis enthält nicht nur viel Betacarotin, Eisen und B- Vitamine er ist nach TCM auch noch umschmeichelnd für Magen und Milz. Durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften (die übrigens auch wissenschaftlich bestätigt wurden) kann er als sanfte Hilfestellung bei Erkältungen eingesetzt werden. Kürbis bietet viele Ballaststoffe, die auch die Verdauung des Hundes positiv beeinflussen können. Ein durch und durch gesunder Snack für zwischendurch.

 

Ingwer für innere Wärme 

Innerliche Abneigung? – Nein brauchst du nicht haben! Ja, Ingwer wird als scharf wahrgenommen, ist jedoch in kleinen Mengen für Hunde gut geeignet, denn die kleine Knolle bietet Kraft von innen. Ingwer regt Rezeptoren an und erzeugt innere Wärme – ideal für kalte und graue Herbsttage. Außerdem hilft Ingwer bei Gelenkschmerzen, da er entzündungshemmend und schmerzstillend wirkt – bei Arthrose ein sehr guter natürlicher Helfer. Heißer Tipp: Ingwer lindert Übelkeit – Leidet der Hund unter Reiseübelkeit könnte Ingwer eingesetzt werden.

 

Sellerie und seine Öle: 

Sellerie gibt es in den verschiedensten Formen – Knollensellerie, Bleichsellerie oder auch Schnitsellerie. In unserem Rezept verwenden wir die Knolle, für Hunde eignen sich jedoch auch die anderen Formen. Die Knolle ist als Wurzelgemüse ein sehr herbstliches Gemüse und gibt der von uns zubereiteten Suppe durch die enthaltenen ätherischen Öle eine sehr besondere Note. Sellerie regt den Appetit an und unterstützt durch seine harntreibende Eigenschaft bei Blasen-Nierenleiden. Außerdem wirken die enthaltenen Terpene fungizid und antibakteriell.
Alles über die Kokosmilch:  
 Was ist das denn überhaupt? Kokosmilch sollte nicht mit dem Kokoswasser verwechselt werden, welches erreicht wird, wenn man die Kokosnuss aufschlägt und die Flüssigkeit ausleert. Kokosmilch wird durch das feine Vermahlen des Fruchtfleisches der Kokosnuss und Zusetzen von Flüssigkeit hergestellt. Lässt man die Kokosmilch länger stehen sammelt sich an der oberen Ebene das enthaltene Kokosmilchfett ab. Dieses Fett besteht aus vermehrt mittelkettigen Fettsäuren, welche auf für den Hundekörper als Energiequelle geeignet sind. Kokosfett wirkt außerdem als natürliche innere Wurmprophylaxe.

Unsere Zutaten:

• 1 kleiner Hokkaido Kürbis
• 1 Scheibe Ingwer
• 1 dicke Scheibe (ca. 2cm dick) Sellerie
• 125ml Kokosmilch
• 750ml Brühe / Wasser
• Prise Salz

Und so wird’s gemacht: 

 

Schritt 1: Kürbis entkernen und anschließend samt Sellerie und Ingwer in kleine Stückchen schneiden. 

Schritt 2: Gib einen Löffel Butter in einen großen Topf und warte bis die Butter geschmolzen ist. Zu der heißen Butter wird nun der Reihe nach Ingwer, Sellerie und Kürbis beigemengt und angeschwitzt.

Schritt 3: Nachdem sich an den geschnippelten Stückchen Röstaromen gebildet haben, werden, die sich im Topf befindenden, Zutaten mit 750ml Wasser bzw. Brühe abgelöscht und bei mittlerer Hitze ca. 30min gekocht.

Schritt 4:  Wenn alle Komponenten leicht mit der Gabel zu zerdrücken sind, kommt der Stabmixer ins Spiel. Nimm den heißen Topf vom Herd und mixe mit dem Stabmixer bis eine cremige Konsistenz entsteht (wer es gern stückig mag, kann die Konsistenz selbst bestimmt kürzer mixen) – nun wird die Kokosmilch beigemengt und alles nochmals gut durchgemischt und kurz aufgekocht.

Das Resultat: 

 

So – nun muss alles nur noch abkühlen und darf serviert werden. Ob als Gemüsebeilage oder als Snack für zwischendurch, Hund darf es lauwarm genießen. Frauchen & Herrchen natürlich angenehm warm. 😉 Mit ein wenig Gewürzen dazu, schmeckt die Suppe auch Zweibeinern hervorragend.

Ich hoffe, ich konnte dir und deiner Fellnase einen Guster machen! 😉
Hast du Fragen zum Rezept? Oder Fotos von deinen Kochkünsten? Ich würde mich über dein Kommentar sehr freuen. Und falls du selbst ein Rezept in der Dogtisch Academy veröffentlichen willst, schick mir einfach eine E-Mail an paulina@dogtisch.academy!

Möchtest du dein Rezept mit der Community teilen?

Wir würden uns sehr über deine Rezepte aus der Kräuterküche freuen! Schicke mir einfach
eine E-Mail an paulina@dogtisch.academy mit deinem Rezept samt Fotos und du wirst Teil des
Dogtisch Academy Rezeptbuchs! 💚

E-Mail an: paulina@dogtisch.academy

Über die Autorin, Paulina Adamczyk

Seit über 3 Jahren helfe ich als selbstständige Tierernäherungsberaterin Hunden zu mehr innerem Wohlbefinden – durch artgerechte Ernährung und die Kraft von Heilkräuter, Vitalpilzen und Aromaölen. Viele meiner Kunden unterschätzen die unterstützende Wirkung die in unserer Natur schlummert. Viele greifen lieber zu purer Chemie. Daher liegt es mir am Herzen, Hunde mit der Kraft der Natur zu unterstützen und Frauchen & Herrchen aufzuklären. 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Mach deine Leidenschaft zu Hunden zum Beruf!

Mach deine Leidenschaft zu Hunden zum Beruf!

 

Mit der Online-Ausbildung von Dogtisch Academy lernst du alles was du brauchst, um artgerechte Futterpläne für deine zukünftigen, vierbeinigen Kunden zu erstellen. Trag dich jetzt ein und erfahre als erstes, sobald die erste Klasse startet!

Schaue in dein E-Mail Postfach!