Berufsbild Tierheilpraktiker

So arbeitet es sich als selbstständiger Heilpraktiker für Hunde

Ich nehme dich mit in meine Welt und zeige dir, was mir an meinem Beruf als Tierheilpraktikerin so gut gefällt!

Wenn du schon immer wissen wolltest, was ein Tierheilpraktiker eigentlich den ganzen Tag so macht, bleib dran, hier kommt die Antwort.

Aufgaben als Tierheilpraktiker:

Heilpraktiker für Hunde übernehmen mehr Aufgaben, als man anfangs denkt. Viele denken, dass Tierheilpraktiker nur mit Bachblüten experimentieren, aber dieser Irrtum ist schlicht und einfach falsch! Welche Aufgaben dich im Alltag als Tierheilpraktiker noch erwarten, liest du hier:

• Vierbeinige Patienten betreuen! In erster Linie gehören zu meinen kleinen und großen Patienten die lieben Vierbeiner. Hierzu zählen vor allem Hunde und Katzen. Mit meinem Wissen unterstütze ich intensiv alternative Heilmethoden. Ganz gleich, ob nach einer schweren Erkrankung mit dem Magen-Darm-Trakt die Darmflora wieder aufgebaut werden muss, oder ob es sich um die Gabe von homöopathischen Mitteln bei Hormonproblemen handelt.

• Kommunikation mit Tierärzten! All das geschieht jedoch nur begleitend mit der tierärztlichen Versorgung oder in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt! Viele Erkrankung sollten und müssen erst tierärztlich abgeklärt werden, um am Ende das bestmögliche Ergebnis für den Vierbeiner zu erzielen!

• Heilpflanzen und -kräuter Beratung! Eins meiner Lieblingsgebiete sind die Heilpflanzen und -kräuter. Seit Hunderten von Jahren profitieren die Menschen schon von ihrer heilenden und effektiven Wirkung. Natürlich war es hier nur eine Frage der Zeit, bis der Mensch entdeckte, dass die Natur auch für die Fellnasen hilfreich sein kann und das ganz ohne Nebenwirkungen. Zu meinen großen Vorbildern zählen hier Hildegard von Bingen, Maria Treben und Paracelsus.

Hier möchte ich gerne noch Pfarrer Sebastian Kneipp zitieren. Dieser sagte einmal: „Gegen das, was man im Überfluss hat, wird man gleichgültig, daher kommt es auch, dass viele hunderte Pflanzen und Kräuter für wertlose Unkräuter gehalten werden und mit den Füßen zertreten werden, anstatt dass man sie betrachtet, bewundert und gebraucht.“

Wer geht zum Tierheilpraktiker für Hunde?

Wie oben schon erwähnt, zählen zu meinen Patienten vor allem Haustiere. Spezialisiert habe ich mich auf Hunde und Katzen, da ich selbst einen treuen Freund auf vier Pfoten habe und zu mir auch noch zwei Samtpfoten gehören.

Ich unterstütze meine Patienten bei Krankheiten und im Aufbaustadium, um ein optimales Wohlgefühl, begleitend zum tierärztlichen Spektrum, nach wie vor zu erhalten. Außerdem unterstütze ich sie im Aufbau, dieses Wohlgefühl wieder zu erlangen. Artgerecht steht hier für mich an erster Stelle.

Gehalt für Tierheilpraktiker

Es ist schwierig, eine Prognose über deine Gehaltsaussichten als Tierheilpraktiker abzugeben. Es kommt unter anderem darauf an, ob du dich selbständig machst, oder in einer Praxis arbeitest.

Die meisten Tierheilpraktiker wagen den Schritt in die Selbständigkeit. Hier kommt es beispielsweise darauf an, wie viele Aufträge du bekommst und welchen Stundenlohn du kalkulierst. 

Also je nachdem, wie viele Kunden du hast und wie viel Geld du für deine Leistungen verlangst, kann dein Einkommen höher oder niedriger ausfallen. Aber es ist kein Geheimnis, dass viele Tierheilpraktiker auch Hundetrainer sind oder anderen Berufen mit Hunden nachgehen. 

Vorteile im Job als Tierheilpraktiker:

• Vierbeiner unterstützen! Mir liegt das Wohl der Vierbeiner sehr am Herzen, daher liegt es mir nahe, ihnen die nötige Unterstützung geben und bieten zu können. Artgerecht und individuell. Einfach so einzigartig wie jedes Individuum selbst.

• Kontakt zu Tieren! Da ich selbst eine große Tierliebhaberin bin, gibt mir die Arbeit mit ihnen persönlich sehr viel.

• Beruf mit Sinn! Zusätzlich zur Arbeit mit Tieren möchte ich auf die Anliegen der Halter eingehen. Ich möchte ihnen zur Seite stehen und sie in diesen Situationen begleiten und Hilfestellung geben. Möchte ihnen auch in schweren Situationen oder begleitend in Richtung Palliativ eine Stütze sein. Diese Möglichkeit bietet mir mein Beruf.

Nachteile im Job:

Selbständigkeit! Selbständigkeit ist nicht jedermanns Sache! Du hast zwar flexible, aber dafür auch lange Arbeitszeiten, ein unsicheres Gehalt und einiges an Buchhaltung zu erledigen.

• Ansichtssache! Für die einen ein Fluch, aber für mich ein Segen. Ich liebe, was ich tue und daher sehe ich in meinem absoluten Traumberuf keine Negativität.

Aber: Ich kann natürlich nur für mich selbst sprechen. Klar, die Selbständigkeit birgt immer ein gewisses Risiko. Dennoch kann ich voller Stolz sagen, dass ich froh bin, diesen Schritt gegangen zu sein und mich als Tierheilpraktikerin selbständig gemacht zu haben.

Was man in den Beruf mitbringen sollte:

Um eins vorweg zu sagen, auf jeden Fall einen Haufen Leidenschaft und ganz viel Liebe zum Tier.

Hier gibt es einen passenden Spruch von Astrid Lindgren: „Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles hinausstreicheln.“ Was ein Kind jetzt mit einem Tier zu tun hat? Für viele Halter ist die Fellnase oder die Samtpfote ein Kinderersatz oder sie werden wie ihre eigenen Kinder behandelt. Für viele ist es eine Qual, wenn das geliebte Tier plötzlich erkrankt.

Viele Diagnosen sind hier auch schwer einzuschätzen. Nun hab ich es mir zur Aufgabe gemacht, begleitend und unterstützend sowohl auf die Bedürfnisse des Hundes, als auch auf die Bedürfnisse und Ängste der Zweibeiner einzugehen. Es ist eine riesige Verantwortung, die man trägt, aber die Belohnung dafür und das Ergebnis eines gesunden Tieres ist mehr wert als jedes Geld auf dieser Welt.

Über die Autorin, Beate

Auf den Hund gekommen sind wir, mein Mann und ich, 2016, als uns ein kleines Häufchen Hund das Herz gestohlen hat. Unser Mali Baron Balu von Paccharun und unsere zwei Samtpfoten verschönern uns seitdem das Leben. Meine Leidenschaft für die Heilpflanzen- und Kräuterkunde entdeckte ich vor 35 Jahren, als ich meine Ausbildung zur Drogistin absolvierte. Es dauerte nicht lang, da entschloss ich mich einen weiteren Traum wahr werden zu lassen und begann mein Studium als Tierheilpraktikerin.

 

Berufsbild Hundephysiotherapeut: Aufgaben, Ausbildung & Gehalt

Berufsbild Hundephysiotherapeut: Aufgaben, Ausbildung & Gehalt

Hundeernährungsberater, Hundeshopbesitzer oder eben auch Hundephysiotherapeut – die Auswahl an Berufen mit Hund ist nahezu unendlich groß! Einige Berufe rund um den Hund haben wir bereits vorgestellt. Heute soll es darum gehen, was man eigentlich als...

Hundeernährungsberater: Ausbildung, Gehalt und Aufgaben

Hundeernährungsberater: Ausbildung, Gehalt und Aufgaben

Was macht eigentlich ein Hundeernährungsberater? Als Hundeernährungsberater haben wir ein breites Spektrum an Aufgaben, die uns Tag für Tag erwarten. Wer nicht in diesem Beruf tätig ist, kann sich meist nicht wirklich etwas darunter vorstellen, was wir...

Berufsbild Hundetrainer

Berufsbild Hundetrainer

Du interessiert dich für das Berufsbild des Hundetrainers? Es ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Ich möchte dir hier einen Einblick aus meinem Berufsalltag zeigen. Für viele ist es der Traum, das Hobby zum Beruf zu machen. Für mich ist es Leidenschaft und...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?