Edelsteine für Hunde

Schmucksteine können nur schön aussehen? Weit gefehlt! Natürlich, die ansprechende Optik ist ein großes Plus für Amethyst, Rosenquarz und Co., aber auch die Wirkung der Edelsteine ist in der Naturheilkunde für Hunde nicht zu vernachlässigen.

Vielleicht hast du ja schon mal davon gehört, dass Edelsteine für Hunde positive Wirkungen auf den Organismus entfalten können?
Ich muss zugeben, ich selbst war anfangs sehr skeptisch – und dennoch hat mein lieber Hundemann zwei Heilsteine in seiner Wasserschüssel liegen!

Heute nehmen wir die verschiedenen Heilsteine genau unter die Lupe und klären die Frage, welche Steine bei welchen Beschwerden helfen sollen.

Navigiere dich einfach zu dem Punkt, der dich am meisten interessiert:

Geschichte der Edelsteine

Edelstein für Hunde kaufen: Qualität erkennen

Wirkung der Heilsteine und Wahl der richtigen Farbe

Anwendung der Edelsteine für Hunde

Wo kann man Heilsteine für Hunde kaufen?

Heilsteine für Hunde pflegen

Der passende Edelstein für jedes Hundesternzeichen

 

So entsteht ein Edelstein

 

Edelsteine waren schon lange vor allen anderen Lebewesen auf der Erde. Sie kommen aus den Tiefen der Erde und befinden sich in einem ständigen Kreislauf aus Entstehung, Veränderung, Verfall und Erneuerung. Durch äußere Einflüsse können sie zum Beispiel verwittern oder sich verändern, sodass sie wieder in die Erde gelangen – der ewige Kreis des Lebens beginnt.

Gesteine unterscheiden sich also durch ihre Ausgangsmaterialien und ihre Entstehung.

Es gibt die sogenannten Magmasteine, die bei der Erkaltung und Auskristallisierung von Magma, ober- und unterhalb der Erde entstehen können.

Dann gibt es jene Edelsteine, die die Zusammensetzung ihrer Materialien unter hohem Druck oder hoher Temperatur umwandeln, also die sogenannten Umwandlungsgesteine. Ändert sich hierbei auch nur minimal ein Faktor, so kann schon ein ganz anderer Edelstein entstehen, als dieser vorher „geplant“ war.

Man kann Edelsteine allerdings auch unter Sedimentgesteinen finden. Sie entstehen meist aus Wasserverdampfung, Ausscheidung von gelösten Stoffen oder als Verwitterungsprodukte.

Du siehst, die Edelsteinlandschaft ist ganz schön vielfältig!

Die Geschichte der Edelsteine

 

Schon vor vielen Jahren, zirka in der Altsteinzeit, wurden diese wunderschönen Edelsteine das erste Mal als Schmuck getragen.

In der Antike wurden sie infolgedessen immer weiter verarbeitet und man erkannte den Wert der Steine. Schon in dieser Zeit hat man die wertvollen Schmucksteine gefälscht, um damit Profit machen zu können.

Im Altertum und im Mittelalter haben die Menschen begonnen, Steine rund zu schleifen. Zur selben Zeit entdeckte die Medizin die Wirkung der Edelsteine für sich, wie wir im nächsten Punkt noch sehen werden.

In der Neuzeit hat man dann den sogenannten Facettenschliff genutzt, um die Edelsteine noch mehr in Szene zu setzen. Der Schliff sorgt dafür, dass das Licht sich in den Steinen bricht und diese ihr charakteristisches Funkeln erhalten.

Edelstein für Hunde kaufen: Qualität erkennen

 

Wie immer bei schöner, wertvoller Ware gilt: Aufgepasst vor Fälschungen! Gerade bei Edelsteinen für Hunde solltest du diesen nicht auf den Leim gehen. Viele Fälscher färben die Steine nämlich chemisch ein. Falls du das Wasser deines Hundes mit Edelsteinen mineralisieren willst, können die Giftstoffe der Farbe ins Wasser übergehen, das deine Fellnase trinkt. Auch wenn du ein Edelsteinhalsband für Hunde kaufst, das chemisch gefärbt wurde, könnte der Hund mit einer Kontaktallergie reagieren.

Zwar sind Händler verpflichtet, anzugeben, ob ein Stein gefärbt ist, aber die Realität sieht leider oftmals ganz anders aus. Du erkennst gefärbte Edelsteine an einer unnatürlich intensiven Farbe, die manchmal Sprenkel oder Pünktchen bildet.

Du siehst, es ist unglaublich wichtig, dass du den Edelsteinkauf bedacht angehst! Möchtest du offline Edelsteine kaufen, solltest du darauf achten, dass der Händler vertrauenswürdig ist. Hol dir Tipps von Bekannten oder Freunden ein, recherchiere im Netz nach seriösen Händlern in deiner Nähe. Möchtest du gleich online kaufen, empfehle ich dir, Rezensionen des Verkäufers zu lesen und darauf zu achten, dass du den Edelstein im Ernstfall zurückgeben kannst.

Wirkung der Edelsteine und Wahl der richtigen Farbe

 

Die Farbe ist nicht nur für die Optik entscheidend, sie ist auch sehr bedeutend und ausschlaggebend für die Wahl des zu dir passenden Heilsteins.

Im Allgemeinen wirken Edelsteine in der Naturheilkunde für Hunde blockadenlösend, energieabziehend oder -verstärkend. Die Wirkung der verschiedenen Edelsteine ist jedoch um einiges vielfältiger und individuell an jedes Lebewesen anzupassen.

Da wir die Energie und Schwingungen über die Haut und vor allem die Augen wahrnehmen, ist die Farbe so ein bedeutender Faktor.

Edelsteine bekommen ihre unterschiedlichen Farben durch die unterschiedliche Konzentration von Mineralien und Spurenelementen. Somit enthalten Heilsteine die reinste Form farblicher Energie, die für das vegetative Nervensystem der Lebewesen notwendig ist.

Jede Farbe hat somit ein anderes Wirkspektrum:

 

Rote Edelsteine für Hunde

rote Edelsteine für Hunde

Der Rubin fördert bei Hunden Kreativität und Intuition.

Zu ihnen zählen zum Beispiel der Rubin, der rote Jaspis oder Heliotrop.

Der Rubin ist der Stein der Könige und der Liebenden. Er zeichnet sich durch seine Farbe aus, die von braunrot bis rosarot reichen kann. In der Antike wurde er besonders von den Griechen und Rämern verehrt. Er boostet den Kreislauf, erhöht die Sauerstoffversorgung im Blut und beugt der Verkalkung der Gefäße vor.

Auf der psychischen Ebene fördert er die Kreativität und Intuition und hilft, über Misserfolge schneller hinwegzukommen. 

Der Jaspis wird in der Bibel auch als Mutter aller Edelsteine bezeichnet. Im Körper sorgt er für mehr innere Zufriedenheit, Ausgeglichenheit und Dynamik. Ihm wird sogar nachgesagt, er könnte das Erinnerungsvermögen stärken.

Außerdem wird ihm ein verjüngender Effekt nachgesagt und er soll sich positiv auf das Immunsystem auswirken. 

Der Heliotrop wird auch als Sonnenwendstein bezeichnet. Schon im alten Ägypten wurde ihm eine hohe Bedeutung zugeschrieben, da er eine Verbindung zwischen Menschen und Göttern herstellen soll. Er stärkt die inneren Organe sowie die körpereigenen Abwehrkräfte, regt den Blutfluss an und soll sogar Linderung bei rheumatischen Beschwerden verschaffen.

Auf mentaler Ebene schenkt er geistige Konzentration und wirkt gegen Gereiztheit und Aggressivität. 

 

Orange Edelsteine für Hunde

orange Edelsteine für Hunde

Der Feueropal wirkt auf den Hund besonders anregend.

Typische orangefarbene Edelsteine sind der Karneol, Padparadscha und der Feueropal.

Der Feueropal ist der Nationalstein von Mexiko, wo es die bedeutendsten Fundstätten gibt. Er wurde schon von den Mayas für Rituale verwendet. Im Körper soll der Feueropal die Nebenniere zur Adrenalin-Produktion anregen. Der Kreislauf wird in Schwung gebracht und das trägt wiederum zur Entgiftung bei.

Bei Energiemangel wirkt er anregend und soll zudem die Geschlechtsorgane aktivieren und Freude an der Sexualität steigern. 

Der Padparadscha gilt als Symbol der Treue, der gleichzeitig unseren Wissensdurst fördern und Ordnung ins gedankliche Chaos bringen soll. Im Allgemeinen gilt er als schmerzlindernder und heilungsfördernder Stein. Er soll auch dabei helfen, hohen Blutdruck zu regulieren und sogar hohes Fieber zu senken. Dafür ist bei der Anwendung direkter Fellkontakt notwendig.

Der Karneol verleiht mentale Klarheit und fördert lösungsorientiertes Denken. Außerdem schenkt er Lebensfreude und Vitalität, Mut und Tatkraft. Ein weiterer netter Nebeneffekt des Karneols ist, dass er den Gemeinschaftssinn fördert. Eher scheuen, feindseligen Fellnasen tut er daher sehr gut. 

 

Gelbe/goldene Edelsteine für Hunde

goldene Edelsteine für Hunde

Der Bernstein findet bei Hunden meist Anwendung in der Bernsteinkette.

Zu ihnen zählen Bernstein, Zitrin und Goldtopas.

Der Bernstein ist als Heilstein sehr begehrt, schließlich wird ihm eine schmerzstillende, beruhigende Wirkung nachgesagt. Er hilft unter anderem bei Hautbeschwerden, Beschwerden im Hals- und Rachenbereich und Atemwegserkrankungen. Zudem kann er die Wundheilung beschleunigen und die körpereigene Immunabwehr unterstützen. 

Psychisch gesehen sorgt er für Optimismus, weckt die Lebensfreude und kann sogar gegen Depressionen wirken. 

Ein idealer Heilstein, um Stress oder Kummer zu vertreiben, ist der Zitrin. Er weckt die Lebensgeister und stärkt das Selbstvertrauen deines Hundes. Auf körperlicher Ebene wird ihm nachgesagt, dass er sich wohltuend auf Leber, Nieren, Magen und Darm auswirkt. Auch für die Konzentrationsfähigkeit wirkt der Zitrin Wunder. 

Der Goldtopas ist ein Stein, den schon Hildegard von Bingen aufgrund seiner Heilkräfte geschätzt hat. Laut ihr sollte er gegen hohes Fieber wirken und Beschwerden von Herz und Magen lindern. Auf psychischer Ebene ist der Goldtopas wirksam bei einem schwachen Selbstbewusstsein. Er sorgt für Entspannung und ein lockeres Nervenkostüm. 

 

Grüne Edelsteine für Hunde

grüne Edelsteine für Hunde

Der Malachit ist ein toller Stein für trächtige Hündinnen!

Turmalin, Malachit, Peridot oder Smaragd zählen zu den grünen Steinen.

Der Edelstein Turmalin ist schon seit der Antike bekannt. Allgemein wird ihm eine aufbauende und belebende Wirkung auf die Psyche nachgesagt. Er fördert das Streben nach Harmonie und Klarheit im Leben. Seine Wirkung ist besonders stark in Form von Edelsteinwasser.

Schon die alten Ägypter schätzten den Malachit, fertigten sie doch die Figuren des heiligen Skarabäus daraus. Aber auch heute ist er nicht zu vernachlässigen. Immerhin hat er einen positiven Effekt auf das Herz-Kreislaufsystem und kurbelt die Sauerstoffversorgung an. Dadurch wirkt er lindernd bei Durchblutungsstörungen und sorgt für eine entschlackende, entgiftende Wirkung.

Auch bei Geburten wird ihm eine entkrampfende, beruhigende Wirkung nachgesagt. Ist deine Hündin trächtig, leg ihr doch einen Malachit ins Wasser!

Der Peridot wurde schon von den Römern als wertvoller Edelstein verehrt, werden ihm doch starke Schutz- und Heilwirkungen zugesprochen. Er unterstützt deine Fellnase bei seelischen Problemen und optimiert seine Lebenseinstellung.

Außerdem hat er eine positive Wirkung auf die Verdauung, Haut, Augen und den Unterleib. Auch Organe und Immunsystem profitieren von seiner Wirkung. 

Der Smaragd wirkt sich positiv auf die Sehkraft aus, stärkt das Herz-Kreislaufsystem und kurbelt die Leberfunktion an. Er ist für seine entgiftende Wirkung und seine positiven Auswirkungen auf das Immunsystem bekannt. Auch zur Linderung rheumatischer Beschwerden kann der Smaragd zum Einsatz kommen. 

TEILEN

 

Rosa Edelsteine für Hunde

rosa Edelsteine für Hunde

Der Turmalin ist ein wunderbarer Stein für zurückgezogene Hunde.

Hierzu zählen der Rosenquarz, der rosa Turmalin oder der Rhodonit.

Der rosa Turmalin dringt sehr stark ins Gefühlleben ein und hilft dabei, persönliche Gefühle zuzulassen. Verängstigte, zurückgezogene Hunde erfahren dadurch einen Energieschub, der ihnen dabei hilft, ihre psychischen Schmerzen zu vergessen. Er wird von Liebe, Freundschaft und Glück erfüllt. 

Der Rosenquarz hat vermutlich durch seinen Mangangehalt eine positive Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem und wirkt auch im Bereich des Nervensystems Wunder. Außerdem wirkt er sich positiv auf die Verdauung, das Knochengerüst und die Geschlechtsorgane aus. Als Rosenquarzwasser getrunken, unterstützt er die inneren und äußeren Organe.

Der Rhodonit ist für seine Wirkung auf Blut und Muskeln bekannt. Hier werden vor allem Verspannungen gelöst. Er wird allgemein auch zur Stärkung des Immunsystems genutzt, wobei hier die Wirkung auf die Sauerstoffaufnahme und die Knochen besonders stark ist. Seine entgiftende Wirkung ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. 

 

Hellblaue/türkise Edelsteine für Hunde

Türkise Edelsteine für Hunde

Der Aquamarin stärkt beim Hund Sehkraft, Immunsystem und Ausdauer.

Beispiele hellblauer oder türkiser Edelsteine: der Türkis, Aquamarin, Chrysokoll oder Chalcedon.

Der Türkis bringt deinen Hund bei psychischen Dysbalancen wieder auf Kurs. Er wirkt aufmunternd bei Müdigkeit und Erschöpfung und macht deinen Hund wieder handlungsfreudig. Er fördert die Entgiftung und sorgt dafür, dass dein Hund mit ausreichend Nährstoffen versorgt wird. 

Der Aquamarin stärkt die Sehkraft, das Immunsystem und die Ausdauer. Dein Hund profitiert hier von einem breiten Wirkungsspektrum. Auch die Atemwege werden gestärkt, ebenso wie die Schilddrüse und die Knochen. Somit wird Alterserscheinungen vorgebeugt, deine Fellnase bleibt länger fit und vital.

Der Chrysokoll schafft Ausgeglichenheit, wirkt beruhigend auf die Nerven und lindert übermäßige Anspannung oder Stress. Er besänftigt Zorn und kehrt Hass ins Gegenteil. Außerdem hilft er deinem Wuff, in notwendigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Er wird als Kette getragen oder durch Auflegen angewendet. Bitte nicht ins Wasser geben, er ist giftig!

Der Chalcedon schenkt innere Ruhe und steigert die Aufmerksamkeit. Gerade bei Situationsveränderungen kann er Abhilfe schaffen. Steht bei euch beispielsweise ein Umzug an, kannst du deinen Hund mit dem Chalcedon unterstützen. 

 

 

Dunkelblaue Edelsteine für Hunde

Blaue Edelsteine für Hunde

Der Saphir regt das Herz-Kreislauf-System deines Hundes an.

Dazu zählen der Azurit, Saphir, Dumortierit oder Lapislazuli.

Der Azurit wirkt sich positiv auf die geistige Aufnahmefähigkeit aus. Er löst Blockaden und angestaute Gefühle. Außerdem regt er die Gehirntätigkeit an und verbessert die allgemeinen Reaktionskräfte. 

Der tiefblaue Saphir regt das Herz-Kreislaufsystem an, besonders dann, wenn dein Hund unter großem Stress steht. Außerdem fördert er eine friedfertige und gelassene Grundeinstellung und schützt vor negativen Emotionen wie Neid oder Hass.

Der Dumortierit ist noch ein relativ junger Stein, denn er wurde erstmals im ausgehenden 19. Jahrhundert gefunden. Er wird vor allem bei Erkrankungen des Nervensystems eingesetzt. Außerdem lindert er Kopfschmerzen und hilft bei der Vorbeugung epileptischer Anfälle und kann dazu beitragen, eine positive Einstellung zum Leben zu finden. 

Der Lapislazuli steigert den Optimismus und das Wohlbefinden. Somit hilft er gegen Depressionen, Ängste oder Blockaden. Außerdem kann er dabei unterstützen, schlechte Gewohnheiten abzulegen. Er eignet sich zum Auflegen, aber auch für die Wasserschüssel. 

 

Violette Edelsteine für Hunde

violette Edelsteine für Hunde

Der Amethyst zählt zu den bekanntesten Heilsteinen für Hunde.

Einige Beispiele sind der Amethyst, Sugilith oder Charoit.

Dem Amethyst wird eine besonders reinigende Wirkung auf den Geist nachgesagt. Überflüssige Empfindungen werden durch den Amethyst geklärt. Dadurch wirkt er besonders bei Trauer oder Kummer. 

Der Sugilith soll dabei helfen, Krankheiten zu überwinden. Auch auf die Zähne hat er eine besondere Wirkung. So soll er gegen Zahnschmerzen helfen und auch dem Zähneknirschen entgegenwirken. Aber Schmerzen können generell sehr gut mit dem Sugilith behandelt werden. 

Der Charoit stammt aus Sibirien und ist noch ein recht junger Heilstein. Seine Wirkung auf die Abwehrkräfte kann es jedoch mit den „alten Hasen“ der Heilsteine locker aufnehmen. Vor allem die Leber und Bauchspeicheldrüse profitieren von der Wirkung des Charoits.

 

Schwarze/braune Edelsteine für Hunde

schwarze/braune Edelsteine für Hunde

Das Tigerauge hat eine wunderbare Wirkung auf die Atemwege des Hundes.

Zu ihnen zählen der Onyx, Obsidian, Hämatit oder das Tigerauge.

Der Onyx stärkt das Selbstbewusstsein und hilft seinem Trägerhund somit, mehr Lebensfreude zu empfinden und mehr Harmonie in sein Leben zu bringen. Außerdem steigert er das Verantwortungsbewusstsein und das Denkvermögen.

Auch der schwarze Obsidian ist ein besonders guter Blockadenlöser. Er verbessert die Wahrnehmung und fördert ungenutzte Fähigkeiten. Für seine Wirkung auf die Psyche reicht bloßes Ansehen aus. Aber auch mit direktem Hautkontakt kann gearbeitet werden.

Der Hämatit schenkt Lebenskraft und vor allem Freude. Er sorgt für Spontaneität, Entspannung und Entschlossenheit, aber auch für mehr Selbständigkeit. Willst du deine Fellnase daran gewöhnen, länger alleine zu bleiben, kann ein Hämatit Wunder wirken. Er sollte allerdings nicht mit Wasser in Berührung kommen!

Das Tigerauge hat eine positive Wirkung auf die Atemwege, Verdauung, Nerven und den Allgemeinzustand. So kann es beispielsweise den Blutzuckerspiegel regulieren, gegen Schmerzen helfen, aber auch Depressionen oder Stimmungsschwankungen entgegenwirken. 

 

Weiße Edelsteine für Hunde

weiße Edelsteine für Hunde

Der Milchopal fördert das Verdauungssystem des Hundes.

Zu ihnen gehören der Milchopal, der weiße Calcit oder Howlith.

Zu den Wirkungen des Milchopals zählt die Förderung der Sehkraft. Außerdem wirkt er sich positiv auf den Verdauungstrakt aus. Die Speisen werden schneller und besser verdaut und der Stoffwechsel wird angekurbelt. Somit hilft er auch übergewichtigen Vierbeinern dabei, ihr Idealgewicht zu erreichen.

Eine anregende Wirkung auf den Stoffwechsel hat auch der weiße Calcit. Außerdem fördert er das Wachstum und stärkt das Immunsystem, weshalb vor allem Welpen von ihm profitieren. Zudem stärkt er das Herz und fördert die Blutgerinnung. Bei Knochenbrüchen und Zerrungen kann er akut Abhilfe schaffen.

Auch der Howlith wirkt entschlackend und regt die Entgiftung des Körpers an. Bei einer Diät ist er daher eine wertvolle Ergänzung. Aber auch bei Übelkeit kannst du ihn in die Wasserschüssel deines Vierbeiners legen. Der hohe Calciumgehalt stärkt Knochen, Gelenke, Zähne und Fell. Auch den Gleichgewichtssinn kann er verbessern. 

 

Klare Edelsteine für Hunde

klare Edelsteine für Hunde

Der Diamant ist nicht nur unglaublich kostbar, sondern auch bei Hunden beliebt.

Beispiele: der Diamant, Bergkristall oder der Turmalin-Quarz.

Diamanten sind unglaublich kostbar und nicht nur bei uns Menschen als Schmucksteine beliebt. Dem Diamanten wird eine lindernde und harmonisierende Wirkung nachgesagt, die vor allem bei Eifersucht wirken soll. Wenn du dir also einen Zweithund holst, kann der Diamant helfen. 

Der Bergkristall hat eine positive Wirkung auf die Augen, Verdauung, Haut und Entzündungen. Außerdem fördert er die Wahrnehmung und wirkt unterstützend bei Überempfindlichkeit, Zerstreutheit oder gar psychischen Traumata. 

Der Turmalinquarz hat eine besondere Wirkung auf die innere Harmonie. Er beschert Gelassenheit und lindert seelische Schmerzen. Außerdem kann er dazu beitragen, Aggressionen zu mindern und Enttäuschungen abzuschwächen. 

 

Diese Liste soll dir nur einen groben Überblick zu den verschiedenen Wirkungsweisen der Edelsteine geben. Das Thema ist sehr komplex und anstatt mich in der Theorie zu verlieren, würde ich dir lieber erklären, wie du die Eigenschaften der Edelsteine für deine Vierbeiner nutzen kannst.

Anwendung der Edelsteine bei Hunden

 

Gehen wir nun in die Praxis! Ich möchte dir nun erklären, wie du die Kraft der Edelsteine für deine Hunde nutzen kannst.

 

Heilsteine als dekoratives Element

Trommelsteine werden so behandelt, dass sie keine Ecken und Kanten aufweisen. Unter anderem werden sie für die Energiearbeit angewendet, um als dekorative Steine die Energie von Räumen zu verbessern. Das heißt also, wenn die Steine im Raum liegen, wo sich unser Tier aufhält, profitiert es hierbei von der positiven Wirkung.

Aber auch Rohsteine (also unbehandelte Edelsteine) kannst du als einzigartiges Dekorationsmittel in Räumen aufstellen. Diese können dann den Raum mit positiver Energie füllen und alle können sich daran erfreuen.

 

Heilsteine fürs Chakra

Eine andere Methode, sie zu nutzen, ist, sie auf bestimmte Punkte am Körper zu legen. Die Chakrenpunkte auf der Vorder- und Rückseite des Körpers spielen hierbei eine wichtige Rolle. Auch bei Tieren sind diese Punkte vorhanden und können genau wie bei uns Menschen „behandelt“ werden. Durch ihre Schwingungsfrequenz können ausgewählte Steine bestimmte Chakren wieder öffnen und aktivieren.

 

Edelsteine als Hunde-Accessoires

Dann kann man sie dem Hund natürlich als schicke Kette umhängen. Eine beliebte Variante ist die Bernsteinkette.

Mein Hund Balou zum Beispiel trägt eine solche, um sich vor Zecken und Flöhen zu schützen!

Ihre Wirkung entsteht durch die Reibung der Steine am Fell des Tieres. Zum einen entsteht eine statische Elektrizität am Fell, sodass die Schädlinge sich nicht halten können. Zum anderen werden aromatische Terpene freigesetzt, die abschreckend auf die Quälgeister wirken.

 

Edelsteine fürs Trinkwasser

Ein anderer wichtiger Bereich, in dem wir die Wirkung nutzen können, ist das Wasser.

Wasser, insbesondere das Trinkwasser, ist ein unverzichtbarer Teil unseres Lebens. Es nährt und belebt das Energiesystem. Es ist also möglich, unser kostbarstes Gut mit diversen Heilsteinen zu energetisieren. Man muss hierzu die ausgewählten Edelsteine ins Wasser oder in unmittelbare Nähe davon legen. Die Schwingungen gehen dann ins Wasser über und können von uns und/oder unseren Lieblingen aufgenommen werden. Der ein oder andere Vierbeiner wird von unseren Heilsteinen leider abgelenkt und fischt lieber nach den bunten Gehilfen als zu trinken. 😉

In diesem Fall kann das Trinkwasser auch vorab mit den Kräften der Edelsteinen angereichert werden. Einfach am Vorabend eine zweite Wasserschüssel vorbereiten und den Edelstein über Nacht darin liegen lassen. Am nächsten Morgen den Stein einfach wieder herausgeben. Voila! So hat das Wasser genügend Zeit, die Kräfte aufzunehmen und an unsere Fellnasen weiterzugeben. Und verschluckt kann so auch nichts werden.

 

Häufig verwendete Steine:

Wie oben schon erwähnt, spielt der Bernstein eine große Rolle bei der Parasitenabwehr. Man hat hier eine völlig giftfreie Variante, die auch noch richtig hübsch am Hund aussieht. Er gilt auch als Stein der Lebensfreude und kann sogar Depressionen lindern.

Für meinen Hund habe ich mich hingegen für den Malachit und den Lapislazuli entschieden. Den Malachit habe ich gewählt, weil er sein Herz unterstützen und eine ausgleichende Wirkung auf den seelischen Zustand haben soll. Den Lapislazuli habe ich als Unterstützung für seine geringe Schilddrüsenfunktion gewählt. Außerdem schafft er neues Selbstvertrauen und fördert die Konzentration.

Der Amethyst unterstützt unter anderem bei Lernschwierigkeiten, Trauer oder Kummer. Wenn dein Hund einen Verlust hinter sich hat und trauert, kann dieser Heilstein sehr gut helfen. Er sorgt auch für Ruhe und Entspannung.

Hast du einen sehr gestressten, unsicheren und ängstlichen Hund könntest du ihn mit dem Aventurin ein bisschen aufbauen. Er schenkt Mut und Optimismus, entspannt und fördert einen positiven Blick auf das Leben.

Wo kann man Edelsteine für Hunde kaufen?

 

Bitte achte beim Kauf auf eine vertrauenswürdige Bezugsquelle! Leider gibt es viele Möglichkeiten, Heilsteine zu fälschen. Dies kann man mit dem freien Auge meist gar nicht erkennen und benötigt mikroskopische oder chemische Verfahren zur Bestimmung der Echtheit.

Manche Änderungen muss der Händler angeben, wie zum Beispiel das Färben. Bei synthetisch hergestellten Steinen müssen außerdem Bezeichnungen wie „Imitat“, „Synthetisch“, „Nachbildung“, „rekonstruiert“, „rec.“ oder „synth.“ angegeben sein!

Solltest du dir trotzdem unsicher bezüglich der Farbechtheit sein, kannst du ein Wattepad mit Nagellackentferner befeuchten und den Stein damit abwischen – geht Farbe mit, weißt du mit Sicherheit, dass er gefärbt wurde. Solche Steine solltest du bitte niemals ins Wasser geben, da sie die Farbe ans Wasser abgeben können und es somit verunreinigt ist!

Heilsteine für Hunde pflegen

 

Die Methoden der Säuberung und der Aufladung sind sehr unterschiedlich und auch hier gehen die Meinungen auseinander.

Die Edelsteine werden in der Energieebene und in der Informationsebene gereinigt. Hierzu werden sie unter fließendem kaltem (oder lauwarmem) Wasser abgespült und mit den Fingern abgerubbelt.

Eine Entladung kann im Eisfach oder mit anderen Steinen erfolgen. Für die Eisfach-Methode werden sie auf eine Unterlage oder Beutel gegeben und 2 Stunden hineingelegt.

Aufgeladen können sie mit Sonnen- oder Mondlicht, oder mit Bergkristall oder Achat werden. Zu beachten ist, welcher Stein zu der Sonnenzuteilung gehört und welcher zur Mondzuteilung gehört.

Zur Sonne gehören zum Beispiel: Bergkristall, Bernstein, Saphir, Türkis und viele mehr.

Zum Mond gehören zum Beispiel: Achat, Amethyst, Lapislazuli, Rosenquarz und viele andere.

Der passende Edelstein für jedes Hunde-Sternzeichen!

 

Vielleicht weißt du ja schon, dass die verschiedenen Edelsteine auch den verschiedenen Sternzeichen zugeordnet werden. Aber wusstest du, dass auch Hunde Sternzeichen haben? Je nach Geburtsmonat haben Hunde andere Charaktereigenschaften. Und je nach Sternzeichen profitieren sie von manchen Steinen mehr als von anderen. Aber darüber erfährst du in diesem Artikel mehr. 

 

Fazit zu Edelsteinen für Hunden

 

Steine sind tot und können keine Energie geben? Von wegen! Wir beziehen nicht nur von lebenden Organismen Energie und Unterstützung. Totgeglaubte leben länger, und dieses alte Sprichwort trifft vor allem auf die verschiedenen Edelsteine zu, die richtig angewendet beeindruckende Wirkungen entfalten können.

Mit der Wirkung der Edelsteine verhält es sich aber auch ein wenig wie mit der Naturheilkunde für Hunde: Ein bisschen Glaube gehört auf jeden Fall dazu!

Paulina Adamczyk

Als zertifizierte Heilkräuter-, Vitalpilz- & Aromaöl-Beraterin für Hunde ist es mir eine Herzensangelegenheit, Hundebesitzern mehr Wissen über unsere Natur näher zu bringen. Das ist mein persönliches „Warum“ für diesen Blogartikel. Noch mehr dazu lernst du in unserer Online-Ausbildung.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Kommentare zum Artikel

SCHREIBE AUCH EIN KOMMENTAR

2 Kommentare

  1. Guten Tag,
    mir gefällt Ihr Text recht gut. Allerdings muss ich eindringlich darauf hinweisen, dass nicht alle Edelsteine zur Edelsteinwasserherstellung geeignet sind. Daher gilt nicht einfach blind mit ins Wasser geben (wovon ich eh abraten würde aufgrund von Gefahr des Verschluckens). Es gibt andere Verfahren um Edelsteinwasser herzustellen, bspw. mithilfe von versch. Reagenzgläsern.
    Malachit zb. ist nicht für eine Anwendung mit Wasser geeignet, sondern sehr giftig, wenn man es einnimmt. Bitte dringend überarbeiten!
    Lg

    Antworten
    • Liebe Giuliana,

      Vielen, vielen Dank für dein Feedback zu unserem beliebten Edelsteinartikel.
      Wir werden deine Ideen aufnehmen und ihn ggf. entsprechend überarbeiten.

      Alles Liebe,
      Paulina

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HALLO! ICH BIN PAULINA!

Ich bin zertifizierte Hundeenährungsberaterin, Mutter einer wundervollen Tochter und treue Begleiterin meines Seelenhundes Balou.

Ich habe es mir zur Lebensaufgabe gemacht, Hunde mit der richtigen Ernährung und der Kraft unserer Natur zu einem artgerechteren Leben zu verhelfen.

So konnte ich schon Balous Leben vor 5 Jahren retten. Der Grund, warum es die Dogtisch Academy gibt und du jetzt diesen Artikel liest.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?